Meine GarageBand Versuche III, oder: Hallo, Moby!

moby-18Thomas vs. Moby, Grazer Garconniere vs. New Yorker Appartement, 2008 vs. 2002,…

So ähnlich könnte das Duell um „Extreme Ways“ lauten. Der Titel vom New Yorker Künstler Moby, der zunächst auf dem Album „18“ zu finden war, hat sich bei mir erst als Titelsong der Bourne-Trilogie so richtig in die Gehörgänge gebrannt.

Anbei ist meine (W)interpretation zu finden – bei mäßigem Januarwetter und grippegeschwächt, aber wie immer mit kräftiger Unterstützung von Apples „GarageBand“ entstanden.

Für jene, die lieber Mobys Version von „Extreme Ways“ bevorzugen, ist eine davon z.B. auf diesem Soundtrack zu finden: The Bourne Ultimatum

Meine GarageBand Versuche

Icon GarageBandDas feine Programm „GarageBand“ ist in Apple’s iLife-Programmpaket schon länger inkludiert. Theoretisch kann damit jeder sofort losmusizieren, praktisch wird’s wohl ohne ein paar Grundkenntnisse nicht gehen. Schließlich steckt auch nicht in jedem, dem ich einen Pinsel in die Hand drücke, ein Picasso… Meine GarageBand Versuche weiterlesen

Gekommen, um zu bleiben… aber nicht sehr lange

Eine tolle Ansage aus dem neuen Album von „Wir sind Helden“, die ich am 3. Juni 2005 live in Graz / Unterpremstätten miterleben konnte, wenn auch nur kurz. Das wiederum lag aber nicht an meiner begrenzten Zeit oder meinem Zu-Spät-Kommen, sondern an einem allen relativ neuen Bands sicher nicht unbekannten Problem, was ich an dieser Stelle kurz kommentieren möchte. Gekommen, um zu bleiben… aber nicht sehr lange weiterlesen